Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorbemerkung – Aus Platzgründen wird lediglich die männliche Schreibweise verwendet. Selbstverständlich sind auch immer die weiblichen Interessentinnen und Referentinnen angesprochen. Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Sie sind Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Anmeldung – Allen Leistungen im Rahmen unserer Seminarveranstaltungen liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für öffentliche Seminare“ der DTP AKADEMIE Rhein-Main GmbH zugrunde. Unsere Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Teilnehmers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Teilnehmers die Leistung an den Teilnehmer vorbehaltlos ausführen.

Anmeldung – Sie können sich schriftlich, via Internet (www.dtp-rm.de), per Telefax, per E-Mail oder per Post zu Seminaren anmelden. Ein Vertrag mit uns kommt zustande, wenn wir Ihre Anmeldung Ihnen gegenüber schriftlich, per Telefax, per E-Mail (Textform) oder per Post bestätigen. Wir werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigen und eine Bestätigung über die Annahme, in der Regel innerhalb von zwei Wochen, absenden. Sollten Sie eine Bestätigung über die Annahme Ihrer Anmeldung nicht innerhalb dieser Frist erhalten, dann fragen Sie bitte nach, ob Ihre Anmeldung eingegangen ist. Die mit der Anmeldung übermittelten Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert und vertraulich behandelt. Der Teilnehmer erklärt sich mit einer Verarbeitung seiner Daten einverstanden, soweit dies für die Durchführung des Vertrags erforderlich ist.

Gebühren / Zahlung – Unsere Gebühren verstehen sich, sofern nichts Abweichendes angegeben ist, zuzüglich der Umsatzsteuer in Höhe des Steuersatzes, der in dem Zeitpunkt gültig ist, in dem unsere Leistung erbracht worden ist. Sie erhalten mit der Anmeldebestätigung eine Rechnung. Der darin ausgewiesene Rechnungsbetrag ist mit dem Zugang der Rechnung fällig und spätestens 14 Tage vor dem Seminarbeginn zu überweisen.

Seminarausfall – Die DTP AKADEMIE RheinMain GmbH behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl, oder kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten oder aufgrund anderer, von ihr nicht zu vertretender Umstände, angekündigte Seminare oder Veranstaltungen jederzeit abzusagen oder zu verschieben.
In diesen Fällen entfällt für die DTP AKADEMIE RheinMain GmbH die Verpflichtung zur Durchführung des Seminars. Bei einer Terminabsage durch die DTP AKADEMIE RheinMain GmbH erhält der Teilnehmer gezahlte Gebühren zurück. Weitergehende Ansprüche, zum Beispiel auf Ersatz von Kosten für die Buchung der Anreise oder Unterkunft, oder Schadensersatzansprüche bei wesentlichen Änderungen oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden.

Rücktritt – Unbeschadet eines Widerrufsrechts im Fernabsatz, auf dessen Bestehen wir Sie in diesem Falle besonders hingewiesen haben, können Teilnehmer den Vertragsschluss widerrufen, wenn bei Seminaren spätestens zwei Wochen vor deren Beginn und bei Veranstaltungen, die länger als eine Woche dauern, spätestens drei Wochen vor deren Beginn uns die Widerrufserklärung zugegangen ist. Eine dahingehende Erklärung bedarf der Schriftform. Wird der Widerruf zu einem späteren Zeitpunkt erklärt, dann behalten wir den Anspruch auf Zahlung der vollen Gebühr. Eine Beschränkung des Widerrufs auf einzelne Seminar- oder Veranstaltungsteile ist nicht zulässig.

Kündigung – Erfolgt eine Stornierung für ein Seminar von weniger als 14 Kalendertagen vor Seminarbeginn, so berechnen wir 50 Prozent der vereinbarten Kosten als Stornogebühr.
Bei einer Absage unter sieben Kalendertagen vor dem Beginn wird die volle Seminar- oder Kursgebühr fällig.
Der Kunden hat bei Nichtteilnahme die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu benennen. In diesem Falle werden keine Stornogebühren in Rechnung gestellt.

Seminarinhalt/-durchführung – Soweit nicht anders vereinbart, gilt der Leistungsumfang aus der Beschreibung des jeweils geltenden Seminarprogramms.
Weitergehende Verpflichtungen, wie etwa die Entwicklung teilnehmerspezifischer Problemlösungen, bestehen nicht.
Wir behalten uns notwendige inhaltliche und methodische Anpassungen beziehungsweise Abweichungen bei unseren Seminaren vor, soweit diese das Thema und den Gesamtcharakter des betreffenden Seminars nicht wesentlich verändern.
Die DTP AKADEMIE RheinMain GmbH behält sich vor, Ersatzreferenten einzusetzen und Termin- und Ortsverschiebungen vorzunehmen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Erstattung der Gebühren.
Am Ende eines Seminars oder einer Veranstaltung erhält der Teilnehmer ein entsprechendes Zertifikat. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zur Einhaltung der Hausordnung.

Verpflichtungen der Teilnehmer – Daten von Teilnehmern auf mitgebrachten Datenträgern dürfen nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Dozenten auf die Rechner der DTP AKADEMIE RheinMain GmbH eingespielt werden. Sollte uns durch eine Zuwiderhandlung hiergegen ein Schaden entstehen, behalten wir uns die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

Leistung – In unseren Seminaren werden Unterricht und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Seminarziele erreichen kann. Ein bestimmter Schulungserfolg wird nicht geschuldet.
Urheberrecht – Die DTP AKADEMIE RheinMain GmbH behält sich alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdruckes und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen oder von Teilen daraus vor. Kein Teil der Seminarunterlagen darf ohne schriftliche Genehmigung der DTP AKADEMIE RheinMain GmbH in irgendeiner Form, auch nicht zum Zwecke der Unterrichtsgestaltung reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden. In den Seminaren und Veranstaltungen der DTP AKADEMIE RheinMain GmbH wird Software eingesetzt, die durch Urheberrecht geschützt ist. Diese Software darf weder kopiert, noch aus den Seminarräumen entfernt werden.

Erhebung und Verarbeitung von Daten – Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten – Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese zur Beantwortung Ihrer Anfrage, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.
Weiterhin nutzen und verarbeiten wir Ihre Adressdaten für eigene Marketingzwecke. Selbstverständlich können Sie die Erlaubnis für die Nutzung und Verarbeitung der Daten zu eigenen Marketingzwecken jederzeit widerrufen, indem Sie uns eine entsprechende Nachricht schicken. Dies können Sie auf dem Postweg durch eine formlose Mitteilung an DTP AKADEMIE RheinMain GmbH, Löwenstraße 4, 63067 Offenbach oder per E-Mail an info@dtp-rm.de, tun.

Schadenersatzhaftung – Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Teilnehmer Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als oben vorgesehen, ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen.
Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB.
Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Verjährung bei Mängelhaftung – Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate, gerechnet ab der ein Mangel begründenden Handlung.

Auskunftsrecht – Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Firma oder Person gespeicherten Daten informieren.

Sicherheitshinweis – Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden.

Ausschlussfristen – Ansprüche gegen unsere Gesellschaft sind innerhalb einer Ausschlussfrist von 18 Monaten schriftlich geltend zu machen.

Allgemeines – Abreden, aufgrund derer die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert oder ergänzt werden, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Erfüllungsort für die von uns und von den Teilnehmern zu erbringenden Leistungen ist Offenbach. Soweit Teilnehmer Kaufleute oder juristische Personen des öffentlichen Rechts sind, ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk unsere Gesellschaft ihren Sitz hat. Wir sind jedoch auch dazu berechtigt, am allgemeinen Gerichtsstand eines Teilnehmers Klage zu erheben.

Widerrufsrecht für Verbraucher
Widerrufsrecht – Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Es gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind in der folgenden Widerrufsbelehrung Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DTP AKADEMIE RheinMain GmbH, Löwenstraße 4, 63067 Offenbach, Telefon +49 (0)69 823793-0, E-Mail info@dtp-rm.de mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite (www.dtp-rm.de) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (zum Beispiel per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs – Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir weisen darauf hin, dass das Widerrufsrecht erlischt, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie als Verbraucher
1. ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, und
2. Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Offenbach, Oktober 2019