Auf einen Blick

Beschreibung

Coaching ist als Tätigkeitsfeld zunehmend zu einer eigenen Profession geworden.

Um dem Rechnung zu tragen, ist es wichtig, im Bereich der Ausbildung moderne Forschungsansätze aus dem Coaching und aus der Psychotherapie zu nutzen. Im Fokus steht die Gestaltung der Beziehungen zwischen Coach, Klienten, Unternehmen und dem Umfeld.

Schon in der Ausbildung ist es wichtig, die eigene Coachingtätigkeit detailliert zu reflektieren und bewusst die verschiedenen Komponenten zu steuern bzw. zu berücksichtigen. Coaches muss stets klar sein, wie sie den Coachingprozess auch durch ihre eigene Person mitgestalten.

Dieses Ausbildungsprogramm ist ein sehr intensiver Lernprozess. So finden neben den Präsenzmodulen auch regelmäßige Intervisionstreffen statt, die Teilnehmer arbeiten an Coaching-Fällen und wenden das Erlernte in ihrem Job an. Außerdem werden die Teilnehmer in ihren eigenen Coaching-Fällen oder in ihrer Coaching-Rolle von den Lehrtrainern gecoacht.

Dauer

1 Jahr 6 Module á 3 Tage mit insgesamt 18 Tagen. Unterrichtszeiten von 9 bis 17 Uhr.

Unser Leistungsangebot beinhaltet

  • Offene Seminare ab 7 bis maximal 14 Personen
  • Pausengetränke und Mittagessen
  • Fachbuch, Script oder Handout zum Thema
  • Zertifikat über die erarbeiteten Themen

Details

Ziel

Sie sind am Ende der Ausbildung in der Lage, als Coach mit internen Kunden (Führungskräften und Mitarbeitern) oder als freiberuflicher Coach zu arbeiten. Im Curriculum werden Ihnen dazu die notwendigen Werkzeuge vermittelt.

Es wird an Ihrer Selbststeuerungskompetenz gearbeitet und es werden viele Übungsmöglichkeiten angeboten.
Sie können sich im Anschluss an die Ausbildung bei dem größten deutschen Coachingverband (www.dvct.de) zertifizieren lassen.

In den sechs Modulen des Programms werden Konzepte und Methoden verschiedener Schulen erarbeitet, Lernziele entwickelt und verfolgt, viele Methoden für effektive Coachings kennengelernt und es wird an der eigenen Selbststeuerungskompetenz gearbeitet.

Sie erfahren, wie Sie ihre Menschenkenntnis erweitern und Ihre kommunikativen Fähigkeiten optimieren können. Sie lernen, das Know-how situationsadäquat zu nutzen.

Viele praktische Übungen werden Sie effektiv in Ihren Alltag integrieren und das neue Wissen dauerhaft in Ihrer Persönlichkeit verankern können.

Inhalt

Die Module der Ausbildung werden durch zusätzliche begleitende Maßnahmen angereichert, wie z.B. regelmäßige Praxistrainings, Lernaufgaben und Intervisionsgruppen.

Modul 1 vom 8. bis 10. März 2018
Professionalität und Rolle als Coach
  • Definition und Abgrenzung Coaching, Therapie und Beratung
  • Haltung und Professionalität als Coach
  • Persönliche Standortbestimmung als Coach – Grundkompetenzen
  • Fragen als (Grund-) Kompetenz von Coaches
  • Systemisches Coaching – der Kontext gehört dazu
  • Persönliche Entwicklungsziele für die Rolle als professioneller Coach
Modul 2 vom 24. bis 26. Mai 2018

Auftragsklärung und Beziehungsgestaltung

  • Kontaktaufnahme und Beziehungsgestaltung
  • Phasen eines Coaching-Prozesses
  • Ziel- und Auftragsklärung im Erstgespräch
  • Wahrnehmung und Wahrnehmungskompetenz
  • Pacing und Leading als Grundinterventionen
  • Prozessplanung
Modul 3 vom 9. bis 11. August 2018

Identitätsbildung und Kontextanalyse

  • Modelle und Methoden zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Biographie-Arbeit - die Perspektive der Vergangenheit
  • Zur aktuellen Lebenssituation - die Perspektive der Gegenwart
  • Zum Blick nach vorn – die Perspektive der Zukunft
  • Kontextanalyse
  • Meine Identität als Coach
Modul 4 vom 18. bis 20. Oktober 2018

Konflikte und Krisen

  • Konflikte und Krisen, Konfliktarten
  • Ebenen im Konflikt
  • Konfliktphasen und Interventionsansätze
  • Persönliche Konfliktmuster
  • Steuerung von Konflikten
  • Konfliktdynamiken in Coaching-Prozesses
Modul 5 vom 6. bis 10. Dezember 2018

Persönliche Entwicklung und Veränderung

  • Phasen und Erleben von Veränderung: Bindungszyklen
  • Psychologische Entwicklungsmodelle fürs Coaching
  • Säulen der Identität
  • Abschluss von Coaching-Prozessen – Abschied und Transfersicherung
  • Persönlicher Umgang mit Veränderungen
Modul 6 vom 31. Januar bis 2. Februar 2019

Der Wege in die Professionalität

  • Standortbestimmung und Selbstmarketing
  • Kriterien Ihrer beruflichen Identität als Coach
  • Prozessreflexion im Coaching
  • Arbeit und Beruf als Identitätsstifter
  • Coaching-Prozesse evaluieren und Nachhaltigkeit sichern
Modul 7: 
Vorbereitungsworkshop für die Zertifizierung als Coach
Dieser Workshop dient der gezielten Vorbereitung auf die Zertifizierung durch den Deutschen Verband Coaching & Training (dvct) e.V.

Inhalte
  • Live Coaching
  • Feedback durch die Ausbilder und die Teilnehmer
  • Reflexion des Coachingprozesses aus der Steuerungsperspektive
  • Reflexion der eigenen Rolle und Haltung als Coach
1 Tag/ 250,– Euro pro Person netto. Terminvereinbarung nach Absprache mit Teilnehmern des Curriculums.

Voraussetzungen

Führungskräfte, Selbstständige, Trainer, Berater, Medienprofis, Projektleiter und alle ambitionierten Menschen in aktueller oder zukünftiger Führungs- bzw. Coachingverantwortung.
Verpflichtung zur Teilnahme an Intervisionsgruppenarbeit während der Ausbildung Durchführung und schriftliche Dokumentation von 2 Coachingprozessen (von mindestens je 5 Zeitstunden) während der Ausbildung.

Jede/r Teilnehmer/in ist verpflichtet vier Mentor-Coachstunden im Laufe der Ausbildung zu nehmen (frühestens nach Modul 2, die in den Ausbildungskosten enthalten sind).

Für die Zertifizierung beim dvct (Diese Ausbildung erfüllt die formalen Voraussetzungen, sich anschließend durch den dvct im Rahmen einer offenen Zertifizierung als Coach zertifizieren zu lassen): dvct-Voraussetzungen

Termine & Preise

Termine

  1. 08.03.2018

Preise

Preis pro Person:

7.920,– Euro netto /
9.424,80 Euro inkl. 19% Mwst

zuzüglich der Kosten für die Zertifizierung